Warum „Leinen muss ich bügeln“ nicht stimmt

Leinen bügeln? Das stimmt nicht. Leinenbettwäsche in verschiedenen Farben auf einem Bett
Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    „Ähh nee, Leinen muss ich immer bügeln, das nervt.“, höre ich immer wieder, wenn ich auf die Frage nach meinem Sortiment mit „Wohntextilien aus Leinen“ antworte. Meist verbunden mit einer abwinkenden Geste, wechseln meine Gesprächspartner dann oft schnell das Thema.

    Dabei gäbe es zu dieser Aussage so viel zu erklären. Zum Beispiel, dass sie gar nicht zutrifft. Oder zumindest nicht immer.

    Also lass uns doch schauen, wieso sich dieser Glaubenssatz so hartnäckig hält und wo er überhaupt herkommt. Und, ganz wichtig, wie das denn nun eigentlich ist mit dem Bügeln.

    Leinen muss ich bügeln? Wer hat das denn festgelegt?!

    Wie mit vielen Dingen im Leben ist es auch bei diesem Glaubenssatz die Überlieferung unserer Mütter und Großmütter, die dafür verantwortlich ist, dass wir annehmen, Leinen bügeln zu müssen.
    Doch wenn wir diese Annahme ungeprüft übernehmen, können wir sie nicht auf den Prüfstand stellen.

    Früher gehörte gestärkte, faltenfreie Bettwäsche zum guten Ton jeder Hausfrau. Dabei war der optische Aspekt viel wichtiger, als die Eigenschaften des Materials. Oder – bewahre – das eigene Wohlbefinden in eben diesen Textilien. Und so wurde landauf, landab gestärkt, gemangelt und gebügelt. Niemand fragte nach dem Sinn oder Zweck dieser Vorgehensweise.

    Wenn Waschtag war, dann richtig. So ist es nicht verwunderlich, dass der Glaubenssatz: Leinen muss ich immer bügeln sich noch immer so hartnäckig hält.

    Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber mir graut es bei der Vorstellung, mich tagelang mit der Wäschepflege meiner Leinenbettwäsche befassen zu müssen. Ich liege nämlich viel lieber zwischen kuschelig weichen, duftigen Leinenlaken und Bezügen und entspanne mich lieber inmitten von farbenfrohen Kissenbergen.

    das ist Leinen

    Warum will ich dir diesen Glaubenssatz nehmen?

    Es könnte mir ja einfach egal sein, was du denkst. Aber ganz ehrlich, alle, die wie oben beschrieben abwinken und schulterzuckend das Thema wechseln, werden nie erfahren, wie es ist in reiner Leinenwäsche zu schlafen! Sie werden nie wissen, wie angenehm es ist, wenn man wohltemperiert und ohne zu schwitzen unter seiner Decke liegt. Wie erholsam die Nächte sein können und dass der Schlaf tiefer sein kann in reinem Leinen.

    Und das alles nur deshalb, weil wir den Glaubenssatz nicht hinterfragen. Weil wir uns hinter der einmal gefassten Meinung verschanzen und die Chance verpassen, uns positiv überraschen zu lassen.

    Das wäre aber soo schade!

    Nimm Platz auf meinem virtuellen Sofa und lass uns plaudern.

    Newsletter mit Inspiration

    Gibt’s diese falsche Annahme eigentlich überall?

    Lass uns über den Tellerrand gucken: in Großbritannien und Frankreich, in Belgien und Portugal schüttelt man über uns und unsere deutsche Gründlichkeit wahrscheinlich den Kopf. Dort wird das Leinen nämlich nicht gebügelt. Und das ist schon lange so.
    Vor allem Frankreich ist bekannt für seinen lässigen Lebensstil und unsere westlichen Nachbarn verstehen das Savoir-vivre nur zu gut! Da werden die Leinentücher, die Bettwäsche oder auch die Handtücher nicht gebügelt.

    Alles bleibt lässig und die charmanten Knitter werden zugunsten der viel angenehmeren Haptik und der unschlagbaren Eigenschaften des reinen ungebügelten Leinens gern in Kauf genommen. Man lächelt einfach drüber hinweg.

    Im Übrigen ist das mit den Knittern ohnehin nach ein paar Tagen vorbei. Leinen lebt und so glätten sich die kleinen Fältchen unter dem Einfluss der Luftfeuchtigkeit ziemlich schnell.

    Was bleibt, sind die tollen Eigenschaften es Leinens, die es durch bügeln leider einbüßt:

    • seine Fähigkeit, bis zu 30 % des Eigengewichts an Feuchtigkeit aufzunehmen und diese auch wieder abzugeben
    • seine temperaturausgleichenden Eigenschaften
    • seine antibakterielle Wirkung
    • seine große Atmungsaktivität
    • und seine Unempfindlichkeit gegen Anschmutzung, um nur die wichtigsten zu nennen.

    Außerdem – und das ist in Zeiten knapper werdender Ressourcen besonders wichtig – Leinen ist nachhaltig. Es hält viel länger als andere Fasern, benötigt kaum Wasser und keine Pestizide im Anbau und von der Pflanze können nahezu alle Bestandteile genutzt werden.

    Leinenanbau ist nachhaltig, Samenkapseln vom Flachs

    Leinen muss nicht gebügelt werden!

    Ich oute mich hier mal als absoluter Bügelmuffel! Und natürlich saß auch ich diesem Glaubenssatz auf, dass Textilien aus Leinen gebügelt werden müssen. Du siehst, mit dieser Meinung bist du nicht allein. Aber ich konnte mich davon überzeugen, dass das Bügeln nicht nur unnötig ist, sondern dass wir uns damit auch viel Schönes am Leinen zunichtemachen.

    Als unsere Tochter noch ein kleines Baby war, hatte ich für sie die Aussteuerkissen meiner Oma. Sie hatten ein feines Monogramm eingestickt, denn meine Urgroßmutter hieß genauso, wie meine Tochter. Und die Bettwäsche war aus feinem Leinen.
    Leider ging es uns, wie vielen jungen Familien, Zeit und Kraft waren anfangs echte Mangelware und so verzichtete ich darauf, die Kissenhüllen zu bügeln.

    Rate, was passierte, die Bezüge wurden weicher und anschmiegsamer, sie sahen lässig und modern aus (und gar nicht mehr nach Omas Aussteuer) und unsere Tochter schlief bestens. Sechs Jahre später, als unser Sohn geboren war, wusste ich es besser und verzichtete sofort auf die Bügelei! Auch er hatte ein Aussteuerkissen. Diesmal von der anderen Oma.

    Also, wirf diese fiese kleine Stimme aus deinem Kopf und überzeuge dich selbst davon, dass Leinen wunderschön UND ungebügelt ein wahrer Genuss für dein Zuhause ist. Im Shop findest du eine Vielzahl schönster Wohntextilien aus reinem Leinen und im Blog immer wieder Inspirationen und manchen Tipp zum Wohnen mit Leinentextilien.

    Lust auf mehr?
    über mich, Irina, Kopf hinter DEIN Leinen
    Herzlichst!
    Deine Irina

    1 Kommentar zu „Warum „Leinen muss ich bügeln“ nicht stimmt“

    1. Pingback: KW20/2024: Alle TCS-Blogartikel - The Content Society

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen
    Cookie Consent mit Real Cookie Banner